Ortsverein Neuffen - Beuren - Kohlberg

spd04 downloadbanner mitglied 253x97

Termine

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Suche

Login Form

  flugblatt  image

Was erwartet Sie hier ?

Informationen über unseren Ortsverein und über kommunal-
politische Themen. Unter der Rubrik „Standpunkte" greifen
wir auch Themen auf, die auf örtlicher, regionaler oder bun-
despolitischer Ebene diskutiert werden. Nicht immer sind wir
auch innerhalb der Neuffener SPD einer Meinung; deshalb
sind diese Beiträge auch namentlich gekennzeichnet. Dass
wir eine diskussionsfreudige, pluralistische Partei sind,
sehen Sie auch an diesem Beispiel.

 

Wir freuen uns über Ihre zustimmenden Kommentare, sind
aber auch für konstruktive Kritik dankbar. Nutzen Sie die
angebotenen Kommunikationswege.

 

Wenn Sie nähere Informationen über uns erhalten möchten,
oder gar bei uns mitmachen möchten, so sprechen Sie uns
bitte an. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Vorstand

  • Beuren Storchennest
    Beuren Storchennest
  • Beuren Weinberge
    Beuren Weinberge
  • Kohlberg
    Kohlberg
  • Neuffen Grosses Haus
    Neuffen Grosses Haus
  • Beuren
    Beuren
  • Beuren-Balzholz
    Beuren-Balzholz
  • Neuffen Grundschule
    Neuffen Grundschule
  • Kohlberg
    Kohlberg
  • bei Beuren
    bei Beuren
  • Hohenneuffen von Beuren aus
    Hohenneuffen von Beuren aus
  • Neuffen Melchior-Jäger-Brunnen
    Neuffen Melchior-Jäger-Brunnen
  • Neuffen Schulzentrum
    Neuffen Schulzentrum

Am 25.11.16 gab BM Bäcker bekannt, dass die Stadtwerke Neuffen AG im Jahr 2015 rund
526 000,-€ erwirtschaftet hätten. (Neuffener Anzeiger Nr. 47/16)

Die Bürgerschaft freut's! Hilft diese Summe doch, die Enthärtungsanlage für das Neuffener Wasser, die eine Bürgerinitiative durchgesetzt hatte, zu finanzieren.

Das ist ja bekanntlich nicht die erste Erfolgsmeldung der Stadtwerke Neuffen; sie entwickelten sich in den letzten Jahrzehnten zum Goldesel für den Haushalt der Stadt Neuffen, die die Mehrheit an den Aktien hält.

Das wäre allerdings nicht möglich, wenn 1998 die Pläne von CDU und FWV im Gemeinderat realisiert worden wären: nur wenige erinnern sich noch daran (oder wollen sich nicht mehr erinnern ??) , dass bereits beschlossen war, die Stadtwerke für 1,3 Mill. DM an die damaligen Neckarwerke zu verkaufen; oder besser: zu verscherbeln! Das wäre ein absoluter Schildbürger- streich gewesen!
Aber nicht genug: 2016 wollte eine Mehrheit des Gemeinderats die eigenen Trinkwasserquellen stilllegen.
Auch das konnte nur durch eine Bürgerinitiative verhindert werden.

MERKE: Das „Herumdoktern“ an den Stadtwerken Neuffen sollte ein für alle Mal eine Ende haben. Sich zweimal innerhalb von 18 Jahren an diesem Objekt eine „blutige Nase“ zu holen müßte eigentlich reichen!
Wir hoffen auf die Lernfähigkeit von Verwaltung und Gemeinderat.