Ortsverein Neuffen - Beuren - Kohlberg

spd04 downloadbanner mitglied 253x97

Termine

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Suche

Login Form

  flugblatt  image

Was erwartet Sie hier ?

Informationen über unseren Ortsverein und über kommunal-
politische Themen. Unter der Rubrik „Standpunkte" greifen
wir auch Themen auf, die auf örtlicher, regionaler oder bun-
despolitischer Ebene diskutiert werden. Nicht immer sind wir
auch innerhalb der Neuffener SPD einer Meinung; deshalb
sind diese Beiträge auch namentlich gekennzeichnet. Dass
wir eine diskussionsfreudige, pluralistische Partei sind,
sehen Sie auch an diesem Beispiel.

 

Wir freuen uns über Ihre zustimmenden Kommentare, sind
aber auch für konstruktive Kritik dankbar. Nutzen Sie die
angebotenen Kommunikationswege.

 

Wenn Sie nähere Informationen über uns erhalten möchten,
oder gar bei uns mitmachen möchten, so sprechen Sie uns
bitte an. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Vorstand

  • Neuffen Grosses Haus
    Neuffen Grosses Haus
  • Beuren Weinberge
    Beuren Weinberge
  • Beuren-Balzholz
    Beuren-Balzholz
  • bei Beuren
    bei Beuren
  • Kohlberg
    Kohlberg
  • Neuffen Melchior-Jäger-Brunnen
    Neuffen Melchior-Jäger-Brunnen
  • Beuren
    Beuren
  • Beuren Storchennest
    Beuren Storchennest
  • Kohlberg
    Kohlberg
  • Neuffen Schulzentrum
    Neuffen Schulzentrum
  • Neuffen Grundschule
    Neuffen Grundschule
  • Hohenneuffen von Beuren aus
    Hohenneuffen von Beuren aus

 

Am Dienstag,17.4. um 19 Uhr findet die erste Mitgliederversammlung unter Leitung des neuen Vorstands im Schützenhaus statt.
Unsere Mitglieder erhalten rechtzeitig eine Einladung dazu.

 

Trump - und was tun wir?
Die Antipolitiker und die Würde des Politischen
Lesung mit Prof. Dr. Erhard Eppler
Termin: 27. März 2018 im Hospitalhof , Büchsenstr. 33, Stuttgart um 18.00 h

 

Schulpolitik im Focus
Unsere Freunde vom SPD-Ortsverein Filderstadt laden uns herzlich ein zur schulpolitischen Diskussion mit dem Schulpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Kleinböck, MdL.
Die Diskussion findet statt
am Montag, 09. April 2018 um 19.00 Uhr im Begegnungs- und Bildungszentrum WIE
Wielandstraße 8
70794 Filderstadt-Sielmingen

 

SPD Mitglieder geben „Grünes Licht“ für eine neue GROKO

Am letzten Sonntag stimmten 2/3 unsere Mitglieder für eine neue GROKO. Auch die Wahlbeteiligung, rund 78 %, war bemerkenswert.

Das Ergebnis deckt sich mit der Stimmung und den Meinungsbeiträgen bei diversen INFO-Veranstaltungen des Kreisverbandes und befreundeter Ortsvereine. Insofern war das Ergebnis für uns keine allzu große Überraschung.

 

Preisverleihung der Werner-Weinmann-Stiftung

Die Werner-Weinmann-Stiftung fördert das bürgerschaftliches Engagement besonders generationenübergreifender Projekte und will damit auch gleichzeitig die Erinnerung an den Landtagsabgeordneten Werner Weinmann wahren. Ich möchte Euch als Vorsitzender der Stiftung zur 15. Preisverleihung herzlich einladen:

am Sonntag, 11.03.2018 um 11.00 Uhr
in Filderstadt-Bernhausen, Haus am Fleinsbach, Talstrasse 33

Als Festredner wird Ivo Gönner (EX-OB von Ulm) zum Thema "Mobilität im Alter und kommunale Infrastruktur" sprechen.
Wir freuen uns auf Euren zahlreichen Besuch - die Details der Veranstaltung erhaltet Ihr als PDF-Dateianlage.

Gestattet mir noch einen zweiten Hinweis: Der traditionelle große Radbasar des SPD-Ortsvereins Wolfschlugen findet am 10.3.2018 Uhr in der Turn und Festhalle Wolfschlugen statt.

 Rainer Arnold

Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) lädt ein zu folgenden Veranstaltungen:

a) Exit - Die Geschichte eines Ausstiegs aus der rechten Szene

Termin: 19. März 2018, 19. 21 Uhr

  1. März 2018, 19 - 21 Uhr

Stuttgart, Forum 3 e.V.
Gymnasiumstraße 21 , 70173 Stuttgart-Mitte

www.forum3.de

b) Putin bis 2024 : Russland und der Westen nach der Präsidentschaftswahl

Ein Gespräch zwischen Christian Wipperfürth und Gernot Erler 

Termin: 20. März 2018, 18 Uhr  in Tübingen;  Hotel Krone  Uhlandstraße 1  

Anmeldung erbeten unter: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

c) Trump und was tun wir? Die Antipolitiker und die Würde des Politischen

Lesung mit Prof. Dr. Erhard Eppler

 

Termin: 27. März 2018  im Hospitalhof , Büchsenstr. 33,  Stuttgart um 18.00 h

Nach einem Jahr Präsidentschaft Donald Trumps ist klar: Die demokratischen Institutionen der USA haben nicht die Kraft, einen »selbstverliebten Größenwahnsinnigen« Trump zu zähmen oder abzusetzen.

Für Trump ist Recht das Recht des Stärkeren. »Politik« ist für ihn ein

Schimpfwort. Die Kanzlerin erklärte, nun müssten wir unser Schicksal selbst in

die Hand nehmen. Was das praktisch bedeutet, sagt sie nicht. Hier knüpft Erhard Eppler in seinem neuen Buch an.

 

„Europa auf ein neues Fundament stellen“

Sechster Neujahrsempfang der SPD Frickenhausen und Großbettlingen mit dem Europaabgeordneten Peter Simon

(pm) Zum sechsten Mal hatte die SPD zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang in die Festhalle nach Frickenhausen geladen. Nach den prominenten Gästen aus der Landespolitik der letzten Jahre, wie Andreas Stoch oder Reinhold Gall, wagte in diesem Jahr der SPD-Europaabgeordnete Peter Simon einen Blick über die Landesgrenzen hinaus. Fast 100 Personen waren gekommen, um seiner Neujahrsrede „Europa, was wird aus dir?“ zu folgen.

IMG 20180208 WA0011„Die Zeit der Spiegelstrichpolitik und des Klein-Kleins in Europa muss ein Ende haben. Die EU braucht eine grundlegende Reform“, betonte der Mannheimer Europapolitiker, der im EU-Parlament nicht nur Mitglied im Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft ist, sondern auch als sozialdemokratischer Sprecher in den Sonderausschüssen zu den Panama-Papers und zur Steuervermeidung transnationaler Konzerne fungierte. In seiner leidenschaftlichen, aber sehr grundsätzlichen Ansprache versuchte sich Simon zunächst an einer ehrlichen Bestandsaufnahme. Mit einem Blick auf den Populismus in Europa und darüber hinaus stellte er fest, dass der Rückzug ins Nationale eine erfolgreiche politische Positionierung geworden sei. Es gebe in der EU viele Menschen, denen es heute schlechter gehe, als früher, die mit Sorge auf ihre persönliche Zukunft blickten oder ihren Wohlstand als von außen gefährdet sehen. „Da hilft die Losung, mehr von der gleichen Medizin, nun wirklich nicht, um Vertrauen zu schaffen“, so Simon. Dass der nationale Alleingang ein Irrweg sei, zeige der Brexit. Die ökonomischen Folgen werden auch in Deutschland, aber besonders in Großbritannien zu spüren sein. Nicht ohne Grund habe sich die Stimmung dort inzwischen gewandelt.

Der französische Präsident Emmanuel Macron habe gezeigt, dass man mit einer pro-europäischen Haltung Wahlen gewinnen könne. „Aber dazu gehört auch den Menschen reinen Wein einzuschenken. Heute funktioniert die EU mehr schlecht als Recht. Es wird daher Zeit, dass wir Sie auf ein neues Fundament stellen“. Die Abgabe von Souveränität an die EU sei nicht populär. Aber bei Angelegenheiten, die national nicht mehr wirksam gesteuert werden, könne politischer Handlungsspielraum nur europäisch zurück gewonnen werden. Als Beispiel nannte er den Kampf gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverschiebung großer Unternehmen, eine stabilere Eurozone, soziale Mindeststandards in der EU und eine gemeinsame Außen- und Verteidigungspolitik. Viele dieser Anliegen seien im Koalitionsvertrag explizit angelegt. Aus europäischer Perspektive gehe er weit über die Jamaika-Vorhaben hinaus und könne zum nötigen Neuanfang in der Europapolitik führen. In dem Papier würden sich die Parteien zu Investitionen in Europa und strukturelle Reformen der EU bekennen.

„Wir hatten wohl eine gute politische Nase bei der Themenwahl“, freute sich der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Sebastian Schöneck. Zuvor hatte der er die zahlreichen Vertreter aus der Kommunalpolitik und der Vereine, Gewerkschaften, Unternehmen sowie Kirchen im Neuffener Täle willkommen geheißen. Da sich Bürgermeister Simon Blessing wegen seiner andauernden Erkältung entschuldigen musste, spann Schöneck in seinem Grußwort den Bogen von den kommunalpolitischen Aufgaben in Frickenhausen und im Neuffener Tal bis hin zur Regierungsbildung im Bund. Peter Simon überreichte er am Ende zum Dank „die bestmöglichste Koalition: weiß und rot aus der Neuffener Weingärtnergenossenschaft“.

Der HHC Frickenhausen sorgte mit seinen beschwingten Stücken für einen festlichen Rahmen des Abends. Im Anschluss an die Neujahrsrede bestand die Gelegenheit, bei Häppchen oder Getränken den Austausch zu pflegen und sich neben Peter Simon in das goldene Buch der Gemeinde einzutragen.

 

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde unseres Ortsvereins!

Zu unserer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung möchten wir euch herzlich einladen.

Termin : Dienstag, den 30. Januar 2018 um 19.00 Uhr (Mitglieder des Vorstands bereits um 18. 30 Uhr!)
Ort : Nebenzimmer des Gasthauses „Schützenhaus“ in Neuffen

Wir haben folgende Tagesordnung vorgesehen:

  1. Bericht des Vorstands
  2. Bericht des Kassiers
  3. Aussprache; Entlastung des Vorstands und des Kassiers
  4. Versuch, einen neuen Vorstand zu wählen

Um unserer Satzung (und dem Vereinsrecht) zu genügen, sind folgende Positionen Mindeststandards: Vorsitzender/e, Stellvertreter/in und Kassier; bis zu 5 Beisitzer sind möglich. Vom amtierenden Vorstand ist seit Monaten bekannt, dass er für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Sollte eine Neuwahl nicht gelingen, sind wir auf die Ausführungen des anwesenden Kreis - vorsitzenden Michael Beck gespannt, wie die Zukunft unseres OV aussehen könnte. Wie euch bekannt ist, wissen sowohl der Kreisverband als auch unser SPD - Nachbarverein Frickenhausen seit Ende März 2017 um die schwierige, existenzgefährdende Lage des Ortsvereins Neuffen.

Hoffentlich bleibt noch Raum, über den Stand der Koalitionsverhandlungen in Berlin zu diskutieren. Weitere Anträge zur Tagesordnung können bis zum 26.01.18 schriftlich bei mir eingereicht werden.

Angesichts der brisanten TO erwarten wir eine starke Präsenz von euch.

Der SPD-Kreisverband Esslingen lud seine Mitglieder und Delegierten nach Weilheim ein, die 14 Delegierten, die der SPD-Kreisverband Esslingen zum Listenparteig Baden-Württemberg stellen darf, sollten gewählt werden.      

 

Bei der Landesvertreterversammlung (Listenparteitag) am 11.03.17 in Schwäbisch Gmünd geht es um die Listenplätze unserer badenwürttembergischen SPD Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 im Sept. 2017.

 

Je weiter oben ein Kandidat plaziert ist, desto größer sind seine Chancen in den Bundestag einzurücken.
Kreisvorsitzender Michael Beck gab bekannt, dass sich über 30 Bewerber bei ihm gemeldet hätten, die in Schwäbisch Gmünd den SPD-Kreisverband Esslingen vetreten sollten.
Allein der Ortsverein Esslingen meldete 12 Bewerber an.

 

Um so größer war die Überraschung nach der geheimen und gut vorbereiteten Wahl: nur ein Kandidat aus Esslingen (Wechsler) kam durch. Nicht wenige vermuteten, dass hier offene Rechnungen zwischen dem OV Esslingen und dem übrigen Kreisverband beglichen wurden.

 

Aus unserer Region wurden gewählt:

 

Michael Wechsler, (ehemaliger Kreisvorsitzender) Esslingen erhielt mit 51 Stimmen die meisten Stimmen; es folgten :
Carla Bregenzer, Sebastian Schöneck (beide Frickenhausen); Jens und Rainer Arnold (Wolfschlugen); Marianne Gmelin (Kirchheim), Michael Medla (Nürtingen).

 

Wichtig war den Anwesenden, dass die Vertreter in Schwäbisch Gmünd gute Kontakte haben, um dem Bewerber aus unserem Wahlkreis Nürtingen, Dr. Nils Schmid, einen erfolgversprechenden Listenplatz zuu sichern.

 

Im zweiten Teil der Veranstaltung diskutierten Louis Schumann, Geschäftsführer des Verbandes „Schwäbische Alb Tourismus“ über die Chancen des Biosphärengebietes Schwäbische Alb.
MdL Kenner aus Kirchheim plädierte vehement dafür, dass die Gastronomie dort sich auf schwäbische Gerichte einzustellen hätten; „d' Leit wellet do oba koi Pizza“, so seine Anmerkung.
Prof. Wilfried Nobel erinnerte daran, dass die Schätze der mittleren Alb noch viel zu wenig bekannt seien ( das größte Kelten-Oppidum bei Grabenstetten, die ältesten Kunstwerke der Welt mit einem Alter von 40 000 Jahren, herrliche Rad-und Wanderwege, besuchenswerte , historische Städte, etc) .
Schätze, die einer besseren Vermarktung harren.

Schon jetzt werden in der Region rund 5 MRD. €/J. aus Tourismus eingenommen; 60% der Besucher sind Tagestouristen.

 

Ich meine, Neuffen ist auf dem richtigen Weg, sich ein gutes Stück aus dem Kuchen herauszuschneiden!

 

csm pressefoto gabriel 2000x1333 knoll b37407922c

Meine Damen und Herren,
sehr verehrte Gäste,
liebe Genossinnen und Genossen,

„Was sind Staaten anderes als große Räuberbanden, wenn es in ihnen keine Gerechtigkeit gibt.“

Dieser Satz könnte ein SPD-Klassiker sein. Er stammt aber aus dem 5. Jahrhundert und wurde von Augustinus notiert. Der Hunger nach Gerechtigkeit treibt die Geschichte der Menschheit nicht weniger an als das Bedürfnis nach besseren Lebensbedingungen und materieller Sicherheit.

An den historischen Schwellen sind bis an die Zähne bewaffnete Regime aus den Angeln gehoben worden, weil sie das Gerechtigkeitsempfinden ihrer Bevölkerungen mit Füßen getreten hatten. Die großen Revolutionen der Neuzeit sind Gerechtigkeitsrevolutionen bis in unsere Zeit, die das Ende der Apartheid in Südafrika, die Solidarnosc in Polen, den Fall der Mauer und den Zusammenbruch der Sowjetunion gebracht haben. Und auch die Erhebung gegen das autoritäre Regime Mubaraks in Ägypten und in anderen Ländern Nordafrikas war letztlich das Aufbegehren einer Generation, die im inneren Zustand ihres Landes weder Gerechtigkeit noch Hoffnung auf ein besseres Leben vorfanden.

weiterlesen

 

 

Aktuell wird die SPD im Neuffener Rathaus durch drei Gemeinderatsmitglieder vertreten:

  • Miriam Maus
  • Ralf Schmidt
  • Joachim Rapp

 

 

Einladung zur Vorstandssitzung und zur Mitgliederversammlung unseres OV
Termine : Freitag, 7.7. um 18.30 h : Vorstandsitzung und
ab 19.30 h : Mitgliederversammlung
Im Mittelpunkt stehen unsere Aktivitäten bei der bevorstehenden Bundestagswahl und das jüngst verabschiedete Wahlprogramm der SPD.
Ort: Nebenzimmer des „Restaurant Stadthalle“ Neuffen
Unsere Mitglieder haben bereits eine Einladung erhalten.

Einladung der SPD-AG 60 plus an unseren OV:
Donnerstag, 13.07.2017- 10.00 bis 12.00 Uhr
Runder Tisch mit Dr. Nils Schmid, MdL
GH Lamm , Kirchheimer Str.
73240 Wendlingen

Freitag, 14. Juli 2017 – 19.00 Uhr
2. Zukunftslabor mit Dr. Nils Schmid, MdL
Kath .Gemeindehaus St.Johannes,
Vendelaustr.30, 72622 Nürtingen
Wir denken über den Tag hinaus
Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung von
Jusos und AG 60 plus.
Donnerstag, 20.

Besuch der Georg-Elser Gedenkstätte in Königsbronn
Die AG 60 Plus des SPD-Kreisverbandes Esslingen und Rainer Arnold, MdB laden zur Fahrt in die Georg Elser Gedenkstätte in Königsbronn ein.
Termin: Donnerstag, den 27.7.2017,
Abfahrt: 9.30h am Rathaus Wolfschlugen
10.00h Busbahnhof Plochingen

Zu einem Ausflug vor unsere Haustür laden die AG 60 Plus des SPD-Kreisverbandes Esslingen sowie der Bundestagsabgeordnete und verteidigungspolitische
Sprecher der SPD-Fraktion Rainer Arnold ein. Denn nicht nur in den großen Städten
unserer Region organisierte sich der Widerstand im Dritten Reich, sondern auch im sonst so beschaulichen Königsbronn. Der Schreiner Georg Elser ist verantwortlich für die Bombe,die im Münchner Bürgerbräukeller unmittelbar hinter dem Rednerpult des „Führers“ explodiert.

Tagelang wird Elser verhört und gefoltert. Er beging seine Tat ganz allein. Nach den Verhören kommt er in die Konzentrationslager Sachsenhausen und Dachau, wo Georg Elser schließlich auf Befehl Hitlers am 9. April 1945 ermordet wird – nur knapp einen Monat vor Ende des Krieges.
Beim Ausflug nach Köngisbronn soll das Leben des Hitler-Attentäters bei der Besichtigung der Gedenkstätte näher beleuchtet werden. Im Anschluss folgt das Mittagessen im Gasthaus Rössle.
Anschließend wird der 2015 erschienene Film „Elser – er hätte die Welt verändert“ im
Gemeindesaal gezeigt. Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem wurde er von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) mit dem Prädikat "besonders wertvoll "versehen.

Der Unkostenbeitrag beträgt 17 Euro pro Person und beinhaltet die Hin- und Rückfahrt, den Eintritt in das Museum und die Gebühr für die Museumsführung.
Anmelden können sich Interessierte beim Wahlkreisbüro Rainer Arnold, MdB
unter 07022/211920 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Die AG 60 Plus und Rainer Arnold, MdB würden sich freuen, Sie auf diesem Ausflug in die Historie begrüßen zu dürfen.

Kontakt SPD Ortsverein
Hans-Ulrich Funkenweh
72639 Neuffen
Breitensteinstr. 11
07025 6401
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Informieren Sie sich auch im Internet:
SPD Ortsverein Neuffen-Beuren-Kohlberg
www.spd-neuffen.de
www.facebook.com/SPDNeuffen
SPD Kreisverband Esslingen
www.spd-es.de
Jusos Kreisverband Esslingen
www.jusos-es.de
MdB Rainer Arnold - Unser Abgeordneter in Berlin
www.rainer-arnold.de

 

Liebe Genossinnen und Genossen,


ich möchte euch nochmals an den Kreisparteitag am kommenden Samstag, 26.11.2016, in Weilheim erinnern.

 

Im ersten Teil ab 13:30 Uhr bestimmen die extra dafür gewählten Delegierten die Vertreter unseres Kreisverbandes für den Listenparteitag am 11. März 2017 zur Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl.

 

Im zweiten Teil ab ca. 14:30 Uhr findet dann eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema "Nachhaltigkeit und Tourismus im Biosphärengebiet Schwäbische Alb" statt. Gast dafür ist die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter MdB.

 

Die Einladung findet ihr nochmals hier

 

Ich freue mich auf euer Kommen!

 

Euer Michael Beck

Kreisvorsitzender